Startseite

Reisebericht Thailand mit Fotos - Reisezeitraum Oktober 2014

Thailand

Königspalast - Bangkok
Königspalast - Bangkok
Wat Rong Khun - Chiang Rai
Wat Rong Khun - Chiang Rai
Sonnenuntergang - Koh Phi Phi
Sonnenuntergang - Koh Phi Phi

Thailand ist ein Königreich in Südostasien. Bis 1939 war der Name des Landes Siam.
Bhumibol Adulyadej der Große (Rama IX.) ist seit 1946 König von Thailand. Er ist das momentan am längsten amtierende Staatsoberhaupt der Welt, vor Queen Elisabeth II.
Thailand überstand die Kolonialzeit in Asien ohne je eine Kolonie einer anderen Macht gewesen zu sein.
Das Land grenzt im Norden an Myanmar, an Laos im Norden und Osten, im Südosten an Kambodscha, im Süden an Malaysia und den Golf von Thailand und im Westen an die Andaman See.
Thailand hat ca. 70 Millionen Einwohner. Dem Buddhismus gehören ca. 90% der Bevölkerung an.

Wat

Als Wat werden Gebäudekomplexe bezeichnet die einem buddhistischen religiösen Zweck dienen. Diese Bezeichnung wird in Thailand, Laos und Kambodscha verwendet. Ein Wat ist der Mittelpunkt des buddhistischen Lebens.
In Thailand existieren mehr als 30000 Wat’s.

Ein Wat besteht meist aus zwei Teilen:
  • Phutthawat - dem Buddha geweihtem Teil
  • Sanghawat - dem Wohnbereich der Mönche
In Thailand werden buddhistische Tempelanlagen klassifiziert.

Die Tour

Die Gesamtreisezeit betrug gute drei Wochen. Wir besuchten drei verschiedene Länder.
Unser Hauptreiseland war Laos, hier verbrachten wir mit fast zwei Wochen die meiste Zeit. In Thailand verbrachten wir fünf Tage und in Hongkong vier Tage.

Wie "immer" war der Rainer dabei. Insgesamt waren wir vier Leute mit dem Michael und den Ruben. Bis auf den Peter die selbe Truppe wie auf unserer Südamerikatour 2013.
Die Tour war eine reine Wellnes-Tour, wir fuhren nicht selber mit dem Auto, wurden an Board der Boote verwöhnt und hohe Berge mit den resultierenden Höhenproblemen bestiegen wir nicht.
Route der Tour Orte der Tour
Angekommen in Thailand sind wir in Bangkok. Hier verbrachten wir zwei Nächte. Weiter ging es nach Chiang Rai nahe der Grenze zu Laos.
Mit dem Public-Bus ging es nach Huay Xai in Laos. Hier schliefen wir eine Nacht. Am nächsten Morgen gingen wir an Board unseres Slowboots. In zwei Tagen fuhren wir den Mekong abwärts nach Luang Prabang. Dort verblieben wir für drei Nächte. Mit dem Flieger ging es nun in den Süden von Laos nach Pakse. Nach einer Nacht ging es mal wieder an Board eines Bootes. Auf diesem verbrachten wir drei Nächte und fuhren bis nach Sin Phan Don zu den 4000 Inseln und den Mekongfällen. Die Fahrt endete wieder in Pakse mit einer Übernachtung.
Hier trennten wir uns. Der Ruben und der Michael flogen nach Kambodscha und der Rainer und ich nach Bangkok. Nach einer "One night in Bangkok" ging es mit dem A380 nach Hongkong. In Hongkong blieben wir vier Tage und flogen zurück nach Bangkok.
Nach einer weiteren "One night in Bangkok" ging es nach Krabi hier trafen wir den Ruben und Michael wieder. Am nächsten Morgen fuhren wir wieder vereint mit dem Boot nach Koh Phi Phi.
Auf der tollen Insel hatten wir vier Tage.
Über Krabi und Bangkok ging es nun leider wieder zurück nach Berlin.

Bangkok

Bangkok ist die Hauptstadt Thailands. In Bangkok leben mehr als 8 Millionen Menschen. Betrachtet man die Metropolregion so leben in ihr fast 15 Millionen Menschen.
Die Stadt strotzt nur so von Leben. Auf den Straßen herrscht ein quirliges Treiben.

In der Rush Hour ist der Verkehr unerträglich und verursacht erhebliche Umweltprobleme. Ein gutes Fortbewegungsmittel, um sich in der Rush Hour fortzubewegen, ist der Skytrain. Das Streckennetz ist 28 km lang und komplett auf einer aus Stelzen errichteten Trasse angelegt. Mit der Stadtbahn Airport Rail Link ist der Flughafen Suvarnabhumi in 30 Minuten erreichbar.
In Bangkok stehen unzählige Taxis und Tuk-Tuk‘s zur Verfügung. Außerhalb der Rush Hour ein nützliches Verkehrsmittel.
Tipp:
Nehmt nicht die Taxis die vor Eurem Hotel und vor Sehenswürdigkeiten stehen, diese wollen meist die Touristen mit hohen Fahrpreisen übervorteilen. Lauft ein paar Meter und winkt Euch ein Taxi ran. Die Taxis haben ein Taxameter, besteht darauf dass dieses auch eingeschaltet werden oder handelt vorher einen Fahrpreis aus.

Skytrain Trasse - Bangkok
Skytrain Trasse - Bangkok
Skytrain - Bangkok
Skytrain - Bangkok
Airport Rail Link - Bangkok
Airport Rail Link - Bangkok

Wir kamen in Bangkok gegen 19:00 Uhr an. Die Einreiseformalitäten am Flughafen sind schnell abgewickelt. Zu unserem Hotel nahmen wir ein Taxi. Die Kosten für die Fahrt in den Stadtteil Silom betrugen keine 15,- Euro. Unser Hotel „Furama Silom Hotel“ verfügt über eine Pool und eine kleine Bar auf dem Dach. Das Hotel ist sehr empfehlenswert, nach einem ausgedehnten Touristikprogramm weiß man die Erfrischung im Pool zu schätzen.

Sirocco Bar

Am ersten Abend besuchten wir die Skybar "Sirocco".

Die Bar befindet sich auf dem Dach des State Towers in der 64. Etage in einer Höhe von ca. 230 Metern. Die Bar ist unter anderem aus dem Film "Hangover 2" bekannt. Der Ausblick über Bangkok von der offenen Bar ist atemberaubend. Das Preisniveau ist hoch, ein Bier kostet um die 12,- Euro und ein Cocktail gute 20,- Euro.

State Tower - Bangkok
State Tower - Bangkok
Sirocco Bar - Bangkok
Sirocco Bar - Bangkok @Ruben
Sirocco Bar - Bangkok
Sirocco Bar - Bangkok @Micha

Königspalast - Grand Palace

Eine Hauptattraktion in Bangkok ist der Königspalast "Grand Palace". In dem Palast residierten die Könige Thailands vom Ende des 18. Jahrhunderts bis 1946. Die Errichtung des Palastes begann im Jahre 1782.
Heute residiert der König im Chitralada-Palast. Dieser Palast ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.
Der Eintritt beträgt 500,- Baht.

Tipp:
Vor dem Königspalast stehen viele Leute die Euch ansprechen. Ignorieren! Begebt Euch in das Innere dort befindet sich die offizielle Kasse.
Die Anzugsordnung verlangt lediglich bedeckte Schultern und Knie, nicht Bauchfrei und halbwegs ordentliche Sachen.

Ein Teil des Königspalastes ist das Wat Phra Kaeo. Es ist der Tempel des Königspalastes.

Eingang Grand Palace
Eingang Grand Palace
Blick auf Wat Phra Kaeo
Blick auf Wat Phra Kaeo
Statue des sitzenden Einsiedlers
Statue des sitzenden Einsiedlers

Ein Chedi ist ein meist glockenförmiger und manchmal mit Gold überzogenen Turm.
Das Modell von Angkor Wat wurde zur 100-Jahr Feier im Jahre 1882 fertig gestellt.

Phra Sri Rattana Chedi
Phra Sri Rattana Chedi
Hor Phra Naga
Hor Phra Naga
Modell Angkor Wat
Modell Angkor Wat

Ein Mondop ist ein würfelförmiges Gebäude in einem buddhistischen Tempel. In einem Mondop werden häufig heilige Gegenstände aufbewahrt. Im Königspalast diente es als Bibliothek zur Aufbewahrung heiliger Schriften.

Phra Mondop
Phra Mondop
Phra Mondop
Phra Mondop
Hor Phra Monthian Dharma
Hor Phra Monthian Dharma

Die Kapelle des Smaragd Buddha (Temple of the Emerald Buddha) ist die Hauptattraktion des Königspalastes. In ihr befindet sich der Smaragd Buddha, auf einem vergoldeten Thron sitzend. In der Kapelle ist das Fotografieren verboten.

Temple of the Emerald Buddha
Temple of the Emerald Buddha
Prasat Phra Dhebdorn - Royal Pantheon
Prasat Phra Dhebdorn - Royal Pantheon
Hor Phra Monthian Dharma
Hor Phra Monthian Dharma

Die Chakri Maha Parast Hall wurde 1882 fertig gestellt. In dem Gebäude befindet sich eine Thronhalle.

Chakri Maha Prasat Hall
Chakri Maha Prasat Hall
Wachablösung
Wachablösung
Wache
Wache

Chakri Maha Prasat Hall
Chakri Maha Prasat Hall
Chakri Maha Prasat Hall
Chakri Maha Prasat Hall
Impressionen - Grand Palace
Impressionen - Grand Palace

Ein Prang ist ein Tempelturm. Auf dem Gelände des Königspalast befinden sich insgesamt acht Prangs.

Impressionen - Grand Palace
Prang - Grand Palace
Impressionen - Grand Palace
Impressionen - Grand Palace
Prang - Grand Palace
Prang - Grand Palace

Impressionen - Grand Palace
Impressionen - Grand Palace
Impressionen - Grand Palace
Impressionen - Grand Palace
Impressionen - Grand Palace
Impressionen - Grand Palace

Jim Thompson Haus

Jim Thompson war ein amerikanischer Unternehmer. Er agierte in der Textilbranche und machte die thailändische Seide weltweit bekannt. Unter ungeklärten Umständen verschwand er 1967.
Das Anwesen von Jim Thompson gehört heute zu einer Stiftung. Mehrere traditionelle thailändische Häuser gehören zu dem Anwesen. In den Häusern befindet sich eine Kunstsammlung. Das Fotografieren innerhalb der Häuser ist verboten.
Das Areal ist wie eine Oase mitten in Bangkok. Der Garten vermittelt den Eindruck als befinde man sich in einem Garten des Dschungels. Ein surreales Gefühl mitten in Bangkok.

Der Eintritt kostet 100,- Baht.

Jim Thompson Haus
Jim Thompson Haus
Jim Thompson Haus
Jim Thompson Haus
Jim Thompson Haus
Jim Thompson Haus

Damit geht unser erster Aufenthalt in Bangkok schon dem Ende entgegen. Abends schauten wir uns noch die Khaosan Road an. Gegen 02:00 Uhr waren wir im Bett und hatten noch gute zwei Stunden Schlaf bevor es um 05:00 Uhr zu Flughafen ging. Wir fliegen nach Chiang Rai.
Weiter geht die Tour nun in Chiang Rai

Der Fluss Chao Phraya

Wir sind um 12:00 Uhr aus Laos am Flughafen eingetroffen. One night in Bangkok, wir bleiben nur eine Nacht. Heute steht nur die Besichtigung von Wat Pho auf dem Programm. Morgen geht es auf nach Hongkong.

Bangkok befindet sich am Fluss Chao Phraya. Der Fluss hat eine Länge von knapp 400 km. Er entseht duch den Zusammenfluss mehrerer kleinerer Flüsse und mündet in den Golf von Thailand.
Viele bedeutende Wat's liegen an dem Fluss. Eine ideale Möglichkeit die Wat's zu erkunden, ist es mit dem Boot von Wat zu Wat zu fahren.
Der Central Pier befindet sich an der Haltestelle Saphan Taksin der Silom Line. Am Pier kann man einen "One Day River Pass" für die Public Boats erwerben. Der Pass kostet 150,- Baht. Mit diesem Pass ist es möglich, unbegrenzt die zahlreichen Boote auf dem Fluss zu nutzen. Die Boote halten an allen am Fluss liegenden Wat's.
Eine sehr angenehmere Art des Sightseeing.

Tipp:
Geschäftstüchtige Verkäufer versuchen ihre "Private Boats" an den Mann zu bringen. Dies Boote rasen den Fluss entlang sind laut, teuer und auf der stürmigen Fahrt macht ihr kein Foto. Wenn ihr nicht gerade dieses Erlebnis sucht, würde ich abraten.

Public Boat
Public Boat
Private Boat
Private Boat
Private Boat - Motor
Private Boat - Motor

Der Fluss wird auch zum Transport von Waren genutzt. Die Schleppkähne werden von kleinen Schleppern gezogen. Die Schlepper wirken winzig im Vergleich zu dem großen Schleppkahn.

Schleppkahn
Schleppkahn
Schleppkahn
Schleppkahn
Impressionen
Impressionen

The East Asiatic Company ist ein dänisches Unternehmen welches hauptsächlich als Reederei in der Linienschifffahrt nach Fernost tätig war.

Das Sunanthalai-Gebäude wurde 1880 errichtet und 2005 nach einem Feuer das bei Restaurationsarbeiten ausbrach restauriert. Es beherbergt die erste von Thailändern betrieben Mädchenschule, die Rajini School.

Gebäude der East Asiatic Company
Gebäude der East Asiatic Company
Royal Seminary - Mädchenschule
Royal Seminary - Mädchenschule
Impressionen
Impressionen

Wer scharfe Speisen mag sollte dieses kleine Restaurant am Fluss, gegenüber von Wat Arun, aufsuchen.

Die Rama-VIII.-Brücke wurde im September 2002 eröffnet. Der Pylon hat eine Höhe von 160 Metern. Die Brücke hat eine Länge von 475 Metern und inklusive der Auffahrten beträgt die Länge knapp 2,5 km.
Der Namen der Brücke stammt von dem 8. König der Chakri-Dynastie.

Die Holy Rosary Church (Heilige Rosenkranzkirche) wurde 1787 von Portugiesen errichtet. Portugiesische Seefahrer pflegten als erste Europäer diplomatische Beziehungen zu Siam.

Restaurant am Fluss
Restaurant am Fluss
Holy Rosary Church
Holy Rosary Church
Rama-VIII.-Brücke
Rama-VIII.-Brücke

Wat Pho

Wat Pho befindet sich an der Westseite des Flusses Chao Phraya in der Nähe des Königspalastes. Es ist ein königlicher Tempel erster Klasse. Der Tempel wurde wahrscheinlich im 17. Jahrhundert gegründet. Ende des 18. Jahrhundert renovierte König Rama I den Tempel.
Die Hauptattraktion des Tempels ist die gigantische liegende Buddha Statute. Die Statute hat eine Länge von 45 Metern, ist 15 Meter hoch und vergoldet.

Der Eintritt kostet 100,- Baht.

Wat Pho
Wat Pho
Buddha Statute - Wat Pho
Buddha Statute - Wat Pho
Buddha Statute - Wat Pho
Buddha Statute - Wat Pho

Buddha Statute - Wat Pho
Buddha Statute - Wat Pho
Buddha Statute - Wat Pho
Buddha Statute - Wat Pho
Buddha Statute - Wat Pho
Buddha Statute - Wat Pho

Die Füße des Buddhas sind mit tollen Perlmutt Einlagen versehen.

Perlmutt Einlagen - Buddha Wat Pho
Perlmutt Einlagen - Buddha Wat Pho
Wächter - Wat Pho
Wächter - Wat Pho
Wächter - Wat Pho
Wächter - Wat Pho

Chedi - Wat Pho
Chedi - Wat Pho
Chedi - Wat Pho
Chedi - Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho


Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho

Weiter geht die Tour nun in Hongkong.

Phra Sumen Fort

Gestern spät abends sind wir aus Hongkong wieder in Bangkok eingetroffen. One night in Bangkok, die Zweite, auch dieses mal bleiben wir nur eine Nacht. Heute besichtigen wir einige Wat's am Fluss bevor es heute abend mit dem Flieger nach Krabi geht.

Das Phra Sumen Fort wurde 1783 erbaut. Es sollte zur Verteidigung gegen mögliche Invasionen einer feindlichen Marine dienen. Das Fort befindet sich in einem Park mit einem Open-Air-Pavillon.

Phra Sumen Fort
Phra Sumen Fort
Phra Sumen Fort
Phra Sumen Fort
Open-Air-Pavillon
Open-Air-Pavillon

Königlicher 72. Geburtstags-Park

Der Park wurde von der Staatlichen Eisenbahn Thailands errichtet und zum 72. Geburtstag des Königs von der Medizinischen Fakultät des Siriraj Krankenhauses renoviert. Direkt hinter dem Park befindet sich das alte Gebäude der Eisenbahnstation Thonburi. Der Bahnhof wurde 2003 verlegt und das freigewordene Bahnhofsgelände wurde in den Komplex des Siriraj Krankenhauses integriert. Auf dem Gelände befindet sich unter anderem ein medizinisches Museum.

Park
Park
Thai Style Pavillion
Thai Style Pavillion
Alte Lokomotive
Alte Lokomotive

Wat Arun

Wat Arun befindet sich an der Westseite des Flusses Chao Phraya gegenüber von Wat Pho. Es ist ein königlicher Tempel erster Klasse. Der Tempel wurde wahrscheinlich im 17. Jahrhundert gegründet.
Die Hauptattraktion ist der zentrale Prang „Phra Prang. Die Höhe des Prang beträgt ca. 65 -90 Meter, je nach Quelle wird eine unterschiedliche Höhe angegeben.
Der zentrale Prang befindet sich in der Mitte eines Quadrates. An jeder Ecke des Quadrates befindet sich ein kleinerer Prang.

Der Eintritt kostet 100,- Baht.

Wat Arun
Wat Arun
Wat Arun
Wat Arun
Eingangsportal - Wat Arun
Eingangsportal - Wat Arun

Phra Prang - Wat Arun
Phra Prang - Wat Arun
Phra Prang - Wat Arun
Phra Prang - Wat Arun
Phra Prang - Wat Arun
Phra Prang - Wat Arun

Wat Arun
Wat Arun
Wat Arun
Wat Arun
Wat Arun
Wat Arun

Wat Arun
Wat Arun
Wat Arun
Wat Arun
Wat Arun
Wat Arun

Wat Arun
Wat Arun
Wat Arun
Wat Arun
Wat Arun
Wat Arun

Baiyoke Tower II

Der Baiyoke Tower II ist eine Wolkenkratzer in Bangkok mit einer Höhe von 304 Metern bzw. 328 Metern mit Antenne und wurde 1997 fertig gestellt.

In dem Gebäude befindet sich das Baiyoke Sky Hotel. Die Rezeption befindet sich in der 19. Etage. Auf dem Dach des Gebäudes befindet sich eine selbstdrehende Aussichtsplattform (Sky Walk Revolving Roof Deck). Der Ausblick ist phantastisch.
Wir hatten auf der Reise zusätzlich zweimal eine "One night in Bangkok" und haben in diesem Hotel gewohnt. Die Zimmer sind gut. Das Frühstücksrestaurant befindet sich in der 78. Etage. Die Speisen sind nicht umwerfend und mir ist es zu hektisch. Eine Nacht sollte man, wenn es in die Reise passt in diesem Hotel zubringen. Für einen längeren Aufenthalt bevorzuge ich kleinere Hotels.


Aussicht Baiyoke Tower II
Baiyoke Tower II
Baiyoke Tower II
Aussicht Baiyoke Tower II
Aussicht Baiyoke Tower II

Wir müssen nun schnell zum Flughafen damit wir unseren Flieger nach Krabi nicht verpassen.
Weiter geht die Tour nun in Krabi

Chiang Rai

Chiang Rai ist die Provinzhauptstadt der Provinz Chiang Rai. Die Stadt befindet sich 750 km in nördlicher Richtung von Bangkok entfernt. In der Stadt leben ca. 70000 Menschen und liegt auf einer Höhe von knapp 600 Metern im Goldenen Dreieck.

Wir sind mit dem Flieger gegen 09:00 Uhr am Flughafen eingetroffen. Unser erster Weg führte uns mit einem Taxi zum Busbahnhof Terminal II. Dort haben wir die Fahrkarten für den Bus nach Laos erworben. Der Bus fährt um 16:30 Uhr ab. Genug Zeit, um einige Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Das Gepäck haben wir am Bussbahnhof deponiert.
Vom Busbahnhof geht es direkt zum Wat Rong Khun.

Wat Rong Khun

Wat Rong Khun ist eine buddhistische Tempelanlage. Die Anlage ist ca. 12 km von Chiang Rai entfernt. Mit der Errichtung der Anlage wurde im Jahre 1997 begonnen.
Bei einem Erdbeben im Mai 2014 wurde der Tempel stark beschädigt. Bei unserem Besuch war aus diesem Grund keine Begehung im inneren des Tempels möglich.

Wat Rong Khun
Wat Rong Khun
>Wat Rong Khun - Beschädigte Turmspitze
Wat Rong Khun - Beschädigte Turmspitze
Wat Rong Khun
Wat Rong Khun

Weiß ist in Thailand eine Farbe der Trauer. Die Brücke der Widergeburt symbolisiert den Übergang zum Raum Buddhas.

Brücke der Widergeburt - Wat Rong Khun
Brücke der Widergeburt - Wat Rong Khun
Brücke der Widergeburt - Wat Rong Khun
Brücke der Widergeburt - Wat Rong Khun
Brücke der Widergeburt - Wat Rong Khun
Brücke der Widergeburt - Wat Rong Khun

Wat Rong Khun
Wat Rong Khun
Wat Rong Khun
Wat Rong Khun
Wat Rong Khun
Wat Rong Khun

Wat Rong Khun
Wat Rong Khun
Wat Rong Khun
Wat Rong Khun
Wat Rong Khun
Wat Rong Khun

Wat Rong Khun
Wat Rong Khun
Wat Rong Khun
Wat Rong Khun
Wat Rong Khun
Wat Rong Khun

Wat Phra Kaew - Chiang Rai

Wat Phra Kaew ist ein buddhistischer Tempel dritter Klasse. Er befindet sich in Chiang Rai. Das Errichtungsdatum ist unbekannt.
Nach einem Blitzeinschlag soll hier angeblich der Smaragd Buddha entdeckt wurden sein. Der Tempel erhielt daraufhin seinen Namen. Das Original steht im Grand Palace in Bangkok. In diesem Tempel befindet sich eine Kopie.

Wat Phra Kaew - Chiang Rai
Wat Phra Kaew - Chiang Rai
Wat Phra Kaew - Chiang Rai
Wat Phra Kaew - Chiang Rai
Wat Phra Kaew - Chiang Rai
Wat Phra Kaew - Chiang Rai

Wat Phra Kaew - Chiang Rai
Wat Phra Kaew - Chiang Rai
Wat Phra Kaew - Chiang Rai
Wat Phra Kaew - Chiang Rai
Wat Phra Kaew - Chiang Rai
Wat Phra Kaew - Chiang Rai

Wat Phra Kaew - Chiang Rai
Wat Phra Kaew - Chiang Rai
Wat Phra Kaew - Chiang Rai
Wat Phra Kaew - Chiang Rai
Wat Phra Kaew - Chiang Rai
Wat Phra Kaew - Chiang Rai

Wat Phra Kaew - Chiang Rai
Wat Phra Kaew - Chiang Rai
Wat Phra Kaew - Chiang Rai
Wat Phra Kaew - Chiang Rai
Wat Phra Kaew - Chiang Rai
Wat Phra Kaew - Chiang Rai

Smaragd Buddha - Wat Phra Kaew
Smaragd Buddha - Wat Phra Kaew
Smaragd Buddha - Wat Phra Kaew
Smaragd Buddha - Wat Phra Kaew
Smaragd Buddha - Wat Phra Kaew
Smaragd Buddha - Wat Phra Kaew

Wat Phra Singh - Chiang Rai

Das tatsächliche Datum der Errichtung des Tempels ist unbekannt. Wahscheinlich begann die Errichtung im 15. Jahrhundert.
Die Statute Phra Pluttha Sihing war einst in diesem Tempel untergebracht. Heute ist die Statute im gleichnamigen Tempel in Chiang Mai untergebracht.

Wat Phra Singh - Chiang Rai
Wat Phra Singh - Chiang Rai
Wat Phra Singh - Chiang Rai
Wat Phra Singh - Chiang Rai
v
Wat Phra Singh - Chiang Rai

Wat Jedyod - Chiang Rai

Wat Jedyod - Chiang Rai
Wat Jedyod - Chiang Rai
Wat Jedyod - Chiang Rai
Wat Jedyod - Chiang Rai
Wat Jedyod - Chiang Rai
Wat Jedyod - Chiang Rai

Bus Terminal II - Chiang Rai

Vom Busterminal verkehrt ein Bus nach Huay Xai in Laos. In der Hauptsaison fährt der Bus viermal täglich. In der Nebensaison nur zweimal um 10:00 und um 16:30 Uhr.
Der Bus wartet an der Grenze zu Laos bis die Grenzformalitäten erledigt sind. Die Endstation ist der recht abgelegene Busbahnhof in Huay Xai.

Das Ticket kostet 220,- Baht.

Bus Terminal II - Chiang Rai
Bus Terminal II - Chiang Rai

Nach einem Aufenthalt in eienem Cafe geht es wieder zum Busbahnhof. Wirklich frisch sind wir nach der letzten Nacht nicht. Nun geht es nach Huay Xai in Laos. Im Buss können wir ein wenig schlafen.
Weiter geht die Tour nun in Laos.

Krabi

Am Flughafen in Krabi haben wir uns wieder mit unseren Freunden getroffen. Rainer und ich kamen aus Bangkok und Micha und Ruben aus Kambodscha. Gemeinsam verbringen wir eine Nacht in Krabi bevor es am nächsten morgen mit dem Boot nach Koh Phi Phi geht.

Die Stadt Krabi ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Die Stadt befindet sich ca. 800 km südlich von Bangkok. Sehenswertes bietet die Stadt nicht wirklich, aber sie hat einen Flughafen und sie ist das Tor zu den thailändischen Inseln in der Andaman See.
Die Überfahrt nach Koh Phi Phi dauert ca. 2 Stunden.

Bootsanleger Krabi
Bootsanleger Krabi
Auf nach Koh Phi Phi
Auf nach Koh Phi Phi
Auf nach Koh Phi Phi
Auf nach Koh Phi Phi

Auf nach Koh Phi Phi
Auf nach Koh Phi Phi
Auf nach Koh Phi Phi
Auf nach Koh Phi Phi
Auf nach Koh Phi Phi
Auf nach Koh Phi Phi


Andaman See

Koh Phi Phi


Koh Phi Phi

Phi Phi ist eine Inselgruppe in der Andaman See.
Das Wort Koh bedeutet übersetzt Insel.
Die Hauptinsel Koh Phi Phi Don hat eine Länge von ca. 8 km und eine Breite an Ihrer einzigen breiten Stelle von 3 km. Meist hat die Insel eine Breite von nur wenigen hundert Metern.
Die zweite Hauptinsel ist Koh Phi Phi Le und ist nicht bewohnt. Die Insel ist bekannt aus dem Film "The Beach" mit der Bucht Maya Bay.
Auf der Insel verkehren keine Autos.

Bei dem schrecklichen Tsunami am 26.12.2004 starben auf Phi Phi mehr als 800 Menschen. Ungefähr 1300 Menschen werden noch heute vermisst.

Koh Phi Phi
Koh Phi Phi
Blick vom Aussichtspunkt - Koh Phi Phi
Blick vom Aussichtspunkt - Koh Phi Phi
Blick vom Aussichtspunkt - Koh Phi Phi
Blick vom Aussichtspunkt - Koh Phi Phi

Koh Phi Phi
Koh Phi Phi
Koh Phi Phi
Koh Phi Phi
Koh Phi Phi
Koh Phi Phi

Koh Phi Phi
Koh Phi Phi
Koh Phi Phi
Koh Phi Phi
Koh Phi Phi
Koh Phi Phi

Bootsausflug

Es existieren unzählige Anbieter die verschiedene Ausflüge mit dem Boot anbieten. Wir entschieden uns für eine Kombination aus Schnorchelausflug und Besichtigung von Maya Beach. Maya Beach ist vielen aus dem Film The Beach bekannt.
Der Ausflug kostet 400 Baht pro Person. Das Boot ist ein gemütliches Long Boat. Wir wollten auf keinem Fall ein Speed Boat.
Ich bin ein wenig fotografier faul. So stammen die folgenden Bilder von meinen Freunden.

Impressionen @Rainer
Impressionen @Rainer
>Monkey Island @Rainer
Monkey Island @Rainer
Koh Phi Phi - Impressionen @Micha
Koh Phi Phi - Impressionen @Micha

Impressionen @Rainer
Impressionen @Rainer
Fische @Micha
Fische @Micha
Impressionen @Rainer
Impressionen @Rainer

Impressionen @Micha
Impressionen @Micha
Maya Beach @Rainer
Maya Beach @Rainer
Maya Beach @Micha
Maya Beach @Micha

Felsen im Sonnenuntergang @Rainer
Felsen im Sonnenuntergang @Rainer
Felsen im Sonnenuntergang @Micha
Felsen im Sonnenuntergang @Micha
Sonnenuntergang @Micha
Sonnenuntergang @Micha

Phi Phi am Abend

Auf der Insel existieren tolle Restaurants die frischen Fisch anbieten. Nach dem Abendessen sorgen die vielen unterschiedlichen Bars für einen netten Ausklang des Abends.

Feuer @Micha
Feuer @Micha
Feuer @Micha
Feuer @Micha
Fischrestaurant @Rainer
Fischrestaurant @Rainer

Unsere Reise ist nun leider zu Ende. Morgens geht es mit dem Boot nach Krabi und dann mit dem Flieger nach Bangkok. Noch ein kurzer Besuch der Khaosan Road dann fliegen der Rainer und ich um 01:40 Uhr Richtung Heimat. Micha und Ruben haben noch eine Nacht Aufenthalt.

Diashow

Tipps

Fazit:

Ein Traum!

Sicherheit:

Wir hatten während unseres Aufenthaltes kein negatives Erlebnis und haben uns zu jedem Zeitpunkt geborgen gefühlt.
Haltet euren "Luxus" ein wenig zurück und führt niemand in Versuchung. Vollkommene Naivität wird in jedem Land der Welt bestraft.

Geld:

Die Landewährung ist der Baht.
Am besten erhält man Bargeld mit einer Kreditkarte, so erhält man den besten Wechselkurs und wenn man vorher Geld auf sein Kreditkartenkonto eingezahlt hat, betragen die Gebühren bei den meisten Kreditkartengesellschaften nur ca. 1 Prozent. Leider erheben die Geldautomaten in Thailand eine Bearbeitungsgebühr. So ist der Tausch von Bargeld auch eine Alternative. Am Flughafen erhält man den schlechtesten Kurs.

Transport:

Zur besseren Übersicht folgen hier die Transporte der gesamten Reise.

1. Etappe: Bangkok - Chiang Rai: Flug
2. Etappe: Chiang Rai - Huay Xai(Laos): Bus
3. Etappe: Huay Xai(Laos) - Luang Prabang(Laos): Boot
4. Etappe: Luang Prabang(Laos) - Pakse(Laos): Flug
5. Etappe: Pakse(Laos) - Sin Phan Don(Laos) - Pakse(Laos): Boot
6. Etappe: Pakse(Laos) - Bangkok: Flug
7. Etappe: Bangkok - Hongkong(China): Flug
8. Etappe: Hongkong(China) - Bangkok: Flug
9. Etappe: Bangkok - Krabi: Flug
9. Etappe: Krabi - Koh Phi Phi: Boot
10. Etappe: Koh Phi Phi - Krabi: Boot
11. Etappe: Krabi - Bangkok: Flug

Das Ticket für die Überfahrt von Krabi nach Koh Phi Phi haben wir am Abend vor unserer Abfahrt im Netz gebucht. Achtung es wird ein Ausdruck der Buchungsbestätigung gefordert, wir haben die Bestätigung an der Rezeption ausdrucken lassen. Die Kosten betrugen 400,- Baht pro Person. Das Ticket beinhaltet eine Abholung am Hotel und Transport zum Bootsanleger. Das Ticket für die Rückfahrt haben wir gleich beim Check-in am Pier erworben zum Preis von 350,- Baht pro Person.

Flüge:

Wir hatten einen Flug von Berlin über Doha nach Bangkok und zurück. Gebucht hatten wir den Flug über die Webseite von Qatar Airways zum Preis von 580,- Euro.

Weitere Flüge:

  • Bangkok - Chiang Rai mit Bangkok Airways: 40,00 Euro
  • Luang Prabang(Laos) - Pakse(Laos) mit Lao Aviation 150,00 Euro
  • Pakse(Laos) - Bangkok mit Lao Aviation 135,00 Euro
  • Bangkok - Hongkong(China) - Bangkok mit Emirates 260,00 Euro
  • Bangkok - Krabi mit Bangkok Airways 45,00 Euro
  • Krabi - Bangkok mit Bangkok Airways 40,00 Euro

Die Flüge mit Bangkok Airways kann man direkt über die Webseite von Bangkok Airways buchen.

ACHTUNG - Rush Hour Transport zum Flughafen Suvarnabhumi
In der Rush Hour geht in Bangkok verkehrstechnisch rein gar nichts. Bitte beachtet diesen Umstand bei der Fahrt zum Flughafen. Ein Taxi kann da schon mal zwei Stunden zum Flughafen benötigen.
Auch der Airport Link ist hoffnunglos überfüllt. Gerade mit Gepäck empfiehlt es ich an der Phayathai Station einzusteigen, hier setzt der Zug ein. Die Kosten betragen 45,- Baht pro Person.
Aufpassen: Bangkok hat zwei Flughäfen!!!

Reiseroute und Dauer:

  • Thailand - Laos - China / Hongkong
  • Berlin - Doha - Bangkok - Chiang Rai - Huay Xai - Luang Prabang - Pakse - Si Phan Don - Pakse - Bangkok - Hongkong - Bangkok - Krabi - Koh Phi Phi - Krabi - Bangkok - Doha - Berlin
  • Gesamtreisedauer: 3 Wochen
  • Thailand: 5 Tage
  • Laos: 10 Tage
  • Hongkong: 4 Tage

Gesundheit:

Ich will hier niemanden Angst machen, aber Ignoranz kann hier schlimme Folgen haben. Ihr würdet doch auch nicht aus einem Flugzeug ohne Fallschirm springen und in diesem Fall sind die Impfungen euer Fallschirm. Mit einer guten medizinischen Vorsorge steht einer unbeschwerten Reise nichts im Weg.
Ein ausreichender Impfschutz braucht Zeit also kümmert euch rechtzeitig. Beginnt mit den Vorbereitungen mindestens zwei Monate vor Abreise.

Wenige Krankenkassen bezahlen die Impfungen.
Ich bin kein Arzt, alles was ihr hier lest beruht auf meinem Erfahrungen und Wissen. Die Gefährdungslage vor Ort ändert sich ständig.
Redet mit euren Hausarzt, wenn er in Tropenmedizin erfahren ist oder wendet euch an das nächste Tropeninstitut.

Eine gut ausgestattete Reiseapotheke sollte man unbedingt dabei haben. In ihr sollten folgende Dinge vorhanden sein: Pflaster in verschiedenen Größen, kleine Verbände, eine Pinzette, eine Schere, Tabletten gegen Durchfall und nicht nur welche die den Durchfall stoppen sondern auch welche die Darmflora aufbauen, Fiebermittel Paracetamol besser als ASS oder Aspirin und eventuell auch Einwegspritzen mit Kanüle.
Ein gutes Antimückenmittel ist sehr wichtig in Malariagebieten.

Unbedingt empfohlene Impfungen für jede Fernreise:

Diphtherie + Polio + Tetanus
Grundimpfschutz der auch am Heimatort vorhanden sein sollte.
Hepatitis A
Übertragung durch Lebensmittel, Handkontakt mit anschließendem Mundkontakt
Inkubationszeit 2-7 Wochen
Hepatitis B
Übertragung Blut und Sexualkontakte
Inkubationszeit 1- 6 Monate
Hepatitis A und B können in einer Kombiimpfung geimpft werden deshalb empfehle ich beide. Hepatitis B ist wesentlich leichter übertragbar als HIV.

Empfohlene Impfungen und Vorsorge für Thailand:

In Bangkok ist keine weitere Vorsorge notwendig.
Typhus
Übertragung Lebensmittel
Inkubationszeit 1- 10 Tage
Tollwut
Übertragung meist Biss durch Tiere
Inkubationszeit 3- 10 Wochen
Selbst durch kleinste Katzer an der Haut von einem Tier zugefügt kann Tollwut übertragen werden. Auch wenn ihr nicht geimpft seid ist unmittelbar nach der Infektion noch eine sichere Therapie möglich. Im Zweifelsfall geht immer davon aus das dieses Tier Tollwut hat!!! Tollwut verläuft nach dem Auftreten der ersten Symptome immer tödlich!!!
Malaria
Übertragung durch Mücken die hauptsächlich am Abend und in der Nacht aktiv sind
Inkubationszeit 7 Tage bis mehrere Monate - Auch nach der Rückkehr gebt immer bei verdächtigen Erkrankungen an das ihr euch in einem Malariagebiet aufgehalten habt.
Leider kann nicht gegen alles geimpft werden eine Malaria Vorsorge ist unbedingt nötig. Entweder eine Prophylaxe d.h. tägliche Tabletteneinnahme z.B. Malarone oder eine "Standby-Ration" für den Ernstfall. Leider ist Malarone sehr teuer 12 Tabletten kosten 55 Euro für die Prophylaxe wird pro Tag eine Tablette benötigt, während des Aufenthalts in den gefährdeten Gebieten plus eine Tablette für den Tag davor und 6 Tabletten für 6 Tage nach Abreise aus dem Gebiet. Als Standby-Ration benötigst du 12 Tabletten.
Japanische Enzephalitis
Übertragung durch Mücken vor allem in ländlichen Gebieten. Tritt eher selten auf.
Inkubationszeit 1- 2Wochen.

Weitere Gefährdungen für die es keine Vorsorge gibt:

Hepatitis C
Übertragung Blut und selten Sexualkontakte
Keine Impfung möglich!
Dengue-Fieber
Übertragung durch Mücken die am Tage und am Abend aktiv sind.
Inkubationszeit 2- 8 Tage
Therapie: Arzt aufsuchen, Ruhe und Paracetamol kein ASS/Aspirin
Durch die Erderwärmung nehmen im Moment in vielen Teilen Asiens Erkrankungen an Denguefieber stark zu.

Planung:

Die Planung der Reise beginnt gewöhnlich, mit einer Idee im Kopf, in einem gut sortierten Buchladen. Mit den dort vorhandenen Reiseführern läßt sich die Machbarkeit prüfen und man erhält einen ersten Überblick der groben Kosten.
Es hat sich bewährt ein Großteil der Transporte und Übernachtung vorher zu klären. Ansonsten verbringt man sehr viel wertvolle Urlaubszeit vor Ort mit der Organisation. Für Leute die mehr Zeit haben sicher kein Problem. Allerdings sollte man sich immer ein kleines Abenteuer vor Ort offen halten.

lostrotamundos.de
Christian Hertzer
Reisebericht Thailand mit Fotos letzte Änderung 02/2015

Startseite

CSS ist valide! Valid XHTML 1.0 Strict